Startseite » Call of Duty » Call of Duty Nuketown 2025: Map für Black Ops II

Call of Duty Nuketown 2025: Map für Black Ops II

Selten hat es so viel Aufruhr nur um eine Karte gegeben. Nuketown 2025 ist eine Map aus dem erfolgreichen „Call of Duty: Black Ops II“ und hat von Anfang an für Freude, Furore und einige Fragezeichen gesorgt. Damit zogen die Entwickler auch den Unmut einiger Fans auf sich, am Ende gibt es zwei verschiedene Versionen der Map und die Spieler, die ganz ohne auskommen müssen.

Remake der Karte Nuketown

Erfahrene „Black Ops“ Spieler werden von Anfang an gewusst haben, worum es sich bei Nuketown 2025 ungefähr handeln musste. Der Name sagt es bereits, denn schon für den Vorgänger von „Call of Duty: Black Ops II“ gab es eine Map mit dem Titel Nuketown. Diese erfreute sich so großer Beliebtheit, dass Entwickler Treyarch den Spielern eine kleine Freude machen wollte und die Map in veränderter Form auch in dem neuen Teil integrieren wollte. Nuketown 2025 für „Black Ops II“ spielt am selben Ort, nur haben sich die Rahmenbedingungen geändert. War Nuketown noch in eine Atomwaffen Teststadt, so wird in Nuketown 2025 die „Stadt der Zukunft“ gezeigt. Beibehalten wurden die engen Häuserkämpfe, die schon Nuketown zu einer intensiven Map gemacht haben.

Die Geschichte der Map

Ursprünglich schien es eine klare Sache zu sein. Am 13.November 2012, dem Release Tag von „Call of Duty: Black Ops II“, sollte die Karte frei für jene Spieler sein, die das Game entweder vorbestellt hatten oder eine Launch Kopie, Hardened Edition oder die limitierte Special Edition „Care Package“ erwarben. Kurze Zeit später wurde die Karte aber schon wieder aus der Online Liste entfernt. „Black Ops II“ Designdirektor David Vonderhaa erklärte via Twitter, dass die Karte eigentlich nur für besondere Anlässe, wie doppelte Erfahrungspunkte-Wochenenden, gedacht sei.

Fanproteste führten aber dazu, dass die Karte wieder aufgenommen wurde. In der Bonuskategorie Chaos Moshpit ist Nuketown 2025 in Abwechslung mit weiteren Karten (Carrier, Cargo, Express, Slums und Hijacked) spielbar. Released wurde die Map für die Plattformen PC, Xbox360 und PS3.

Nuketown 2025 erwerben

Wer Nuketown 2025 spielen will, braucht dafür eine der oben genannten Versionen – also eine vorbestellte Version, eine Launch Kopie, die Hardened Edition oder die limitierte Special Edition „Care Package“. Die letztgenannten Versionen können noch regulär gekauft werden. Dabei ist dann ein Code, der zum Herunterladen der Map Nuketown 2025 berechtigt.

Eine Alternative besteht darin, sich einen Season Pass zu holen, der 4 DLCs für „Call of Duty: Black Ops II“ erhält und man so den Nuketown 2025 Code nicht benötigt. Allerdings ist hier nur die Version Nuketown Zombies dabei, in der man sich gemeinsam mit den Mitspielern gegen eine Horde Zombies verteidigen muss. Welche Spiel Ausgaben und DLCs es im Season Pass gibt, kann von Plattform zu Plattform verschieden sein. Informationen dazu findet man auch auf der offiziellen Call of Duty Webseite.

Link zur offiziellen Seite und den verschiedenen Versionen: http://www.callofduty.com/de/blackops2/buynow

Titelbild © Activision Blizzard

Written by
Tech und Gaming Autor, für ein geiles Steak würde ich meine Xbox hergeben außerdem Tech-Gadget Fan. Wenn ich nicht gerade vor dem PC hocke, dann findet man mich im Skaterpark.

Deine Meinung!

0 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.