Startseite » News » Xbox One: Kommende Spiele auf der E3 2013 präsentiert

Xbox One: Kommende Spiele auf der E3 2013 präsentiert

Bei der Xbox One Präsentation am 21. Mai blieb Microsoft sowohl den Preis als auch den Erscheinungstermin seiner neuen Konsole schuldig. Was man ebenfalls vermisste, waren nennenswerte Spieleankündigungen. Auf der Spielemesse E3 in LA hat Microsoft schließlich die Katze aus dem Sack gelassen: Die Xbox One soll im November erscheinen und 499 Euro kosten. Kampfpreis ist das keiner – Sonys PlayStation 4 wird um 100 Euro günstiger zu haben sein.

Eingeschränkte Rechte

Ansonsten lag der Fokus der Microsoft Präsentation voll auf dem Thema Games. Nachrichten die den potenziellen Käufer beunruhigen könnten, hatte der Konzern vorsorglich schon in den Tagen vor der Messe öffentlich gemacht. Nämlich: Die Xbox One wird die Rechte der Kundschaft mit DRM-Maßnahmen (Digital Rights Management) einschränken. Alle gekauften Spiele, egal ob als Download oder als Disc, sollen an den Account des Käufers gebunden sein. Das hat den Vorteil das einmal installierte Games nicht mehr physisch im Laufwerk rotieren müssen, die Zeiten des Disc-Wechselns gehen zu Ende. Hat aber den Nachteil, dass eine Weitergabe von Gebrauchtspielen nicht ohne weiteres möglich sein wird. Publisher werden diese Weitergabe untersagen können oder nur gegen Zahlung einer Gebühr ermöglichen. Diese neue Art des Kopierschutzes bringt auch einen Onlinezwang mit sich: Einmal alle 24 Stunden muss die Xbox One mit dem Microsoft-Server verbunden werden, um die Rechtmäßigkeit der Lizenzen zu prüfen.

Die neuen Spiele

Über diese DRM-Maßnahmen wollte Microsoft auf der großen Pressekonferenz am Tag vor Messebeginn aber nicht mehr reden. Als Xbox-Chef Don Mattrick die Bühne betrat macht er sofort klar: „Heute dreht sich alle um Games.“
Und tatsächlich: Das Lineup, das Microsoft für die Xbox One in der Pipeline hat, kann sich sehen lassen. Als exklusiver Starttitel ist unter anderem „Forza Motorsport 5“ angekündigt. Die realistische Rennsimulation zeigt, worauf sich Gamer in der kommenden Konsolengeneration freuen können: Endlich echte Full HD-Auflösung und im Falle von Forza bei flüssigen 60 Bildern pro Sekunde mit vielen Details am Streckenrand und beim Spielen in der Cockpitperspektive mit schicken Lichtreflexen auf der Windschutzscheibe. Ebenfalls im November und nur für Xbox One kommt „Ryse: Son of Rome“. Das Actiongame der Spieleschmiede Crytek steckt Gamer in die Haut eines Soldaten im Dienste der antiken Römer – angesichts der deftigen Szenen im Kampf Mann gegen Mann kein Spiel für zartbesaitete Gemüter. Jugendfrei geht’s dafür bei der Xbox One Edition des Indie-Hits „Minecraft“ zu. Der digitale „Lego“-Baukasten soll allerdings nicht direkt zum Start, sondern „zeitnah“ erscheinen.

Der Kult-Shooter „Halo“ bekommt eine Fortsetzung auf der Xbox One, allerdings erst 2014. Entwickelt wird das Game von dem es außer einem wenig aussagekräftigen Teaser-Trailer aber auch noch nicht viel zu sehen gab, wieder vom hauseigenen „Halo“-Studio 343 Industries. Weiters für die Xbox One in der Pipeline: Der Sci-Fi-Multiplayer-Shooter „Titanfall“ von Respawn, dem Studio der ehemaligen Call of Duty Macher. Capcom bringt das neue Zombie-Gemetzel „Dead Rising 3“, Konami die Schleich-Action „Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain“. Und mit „Project Spark“ hat Microsoft einen Spielebaukasten in Entwicklung, mit dem sich jedermann ohne Programmierkenntnisse im Handumdrehen eigene Games basteln kann – quasi „Little Big Planet“ für die Xbox One.

Xbox 360 im neuen Look

Mit der Ankündigung der nächsten Xbox-Generation gehört die aktuelle Konsole aber noch lange nicht zum alten Eisen. Mit „World of Tanks“ kommt eines der erfolgreichsten PC-Free-To-Play-Games auf der Xbox 360. Auf der E3 überraschte Microsoft außerdem mit einem Redesign der Konsole. Das neue 360-Modell ist optisch an den Hifi-Rack-kompatiblen Look der Xbox One angelehnt und in den USA ab sofort zum Preis von 199 US-Dollar (4GB Speicher) erhältlich. Details zum Verkaufsstart in Europa gibt es noch nicht, dafür aber eine Ansage, die auch hierzulande gilt: Jeder bestehende oder neue Kunde der kostenpflichtigen Xbox-Live-Goldmitgliedschaft kann sich zwischen Juli und Dezember monatlich zwei 360-Games kostenlos downloaden. Darunter Knaller wie „Halo 3“ und „Assassin’s Creed 2“.

Titanfall – Trailer/HD

Deine Meinung!

0 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.