Startseite » Konsolen » Spielkonsole Ouya ermöglicht Steuerung durch zahlreiche Controller von Drittanbietern

Spielkonsole Ouya ermöglicht Steuerung durch zahlreiche Controller von Drittanbietern

Anspruchsvolle Videospieler über den gesamten Erdball fiebern eifrig dem Releasedatum der neuen Ouya Spielkonsole entgegen, welche erstmalig mit dem von zahlreichen Smartphones und Tablet-PC’s bekannten Betriebssystem Android bestückt sein wird. Bereits im Dezember 2012 wurden erste Exemplare der Konsole an Entwickler verschickt, gegen März bzw April dieses Jahres soll die neue Wunderwaffe schließlich auch ihren Weg in die Regale der Gaming Shops finden. Einige Informationen über die technische Ausstattung der Ouya sickerten bereits vor einigen Wochen ans Tageslicht, nun gesellt sich zudem noch die überaus positive Meldung hinzu, dass der Controller der neuen Spielkonsole scheinbar universalkompatibel ausfallen wird.

Ouya Spielkonsole: Android Betriebssystem, technisches Innenleben auf neuestem Stand der Technik

Die neue Ouya Spielkonsole soll trotz ihres unschlagbar günstigen Verkaufspreises von rund 99 US-Dollar (knapp über 100 Euro) durch technische Eigenschaften auf aktuellem Niveau zu überzeugen wissen.
Neben einem übertakteten Tegra 3 Quad-Core Prozessor samt einem Gigabyte RAM und 8 Gigabyte internem Flash-Speicher soll die Android Konsole u.a. mit hochauflösender Full HD-Bildqualität via HDMI, WiFi 802.11 b/g/n, Bluetooth LE 4.0 sowie einem kabellosen Controller mit zwei Analog-Sticks, mehreren Aktionstasten sowie einem Touchpad ausgerüstet sein. Apropos Controller: Schon vor einigen Wochen wurde durch das Entwicklerteam der Ouya offiziell bekanntgegeben, dass sich die neue Android Konsole auch alternativ mit zahlreichen verschiedenen USB-Controllern verwendet lässt. Speziell aus diesem Bereich gibt es nun eine weitere, überaus interessante Nachricht zu vermelden: Glaubt man den Aussagen des Entwicklers „Puzzl“ (www.puzzl.com) wird sich die Konsole in puncto Controller zudem als nahezu universalkompatibel erweisen.

Controller von neuer Android Konsole im Grunde universalkompatibel, aber….

Zugegeben: Hinter der Aussage „nahezu universalkompatibel“ kann sich trotz der recht schmeichelhaften Umschreibung noch das ein oder andere Schlupfloch verbergen. Fakt ist: Die Ouya Spielkonsole lässt sich neben den bereits erwähnten USB-Controllern auch mit mehreren kabellosen Ausführungen bedienen – Hierzu zählen u.a. der Sony DualShock Controller, der Xbox 360 Controller und die Wii Remote von Nintendo. Der wohl große Vorteil für den Spieler: Besitzer einer anderen Spielkonsole müssen sich nicht erst an die Handhabung des neuen Ouya Controllers gewöhnen, können weiterhin mit ihrem bisherigen Modell zocken.

Ein kleines Manko gibt es allerdings dennoch zu vermelden: Tatsächlich funktionieren kann dies nämlich nur, wenn der Spieler auch im Besitz der hierfür benötigten Root-Rechte ist, um diese Option manuell zu aktivieren. Dies ist bei der Ouya (im Gegensatz zu Spielkonsolen von Microsoft, Sony & Co) zwar problemlos möglich, im klassischen Auslieferungszustand ist diese Unterstützung jedoch noch nicht aktiviert. Und: Die Hersteller der jeweiligen Spiele müssen ihren Anwendern überdies hinaus Kompatibilität sowie Key-Mappings für die verschiedensten Controller von diversen Drittanbietern gewähren – Andernfalls verweigern einige Games unter der Verwendung eines externen Controllers im schlimmsten Falle gänzlich ihre Steuerung.

Deine Meinung!

0 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.