Rainbow Six Siege: Voller Überblick mit der Spectator-Cam

Mit Rainbow Six Siege geht die beliebte Taktikshooter-Reihe in die nächste Runde. Dabei haben sich die Entwickler mit der Spectator-Cam große Mühe gegeben, Zuschauern die taktischen Finessen des Gameplays zu präsentieren.

Big Brother is watching you

Spectator Cams in Shootern sind nun wirklich keine neue Erfindung, sondern fest im Genre verankert. Gerade wenn das Spiel ausnahmsweise mal keine sofortigen Respawns erlaubt, ist die Spectator-Cam eine gute Möglichkeit, sich die Zeit zwischen dem eigenen Tod und dem Ende der Runde zu vertreiben. Einsteiger können erfahreneren Spielern über die Schulter blicken und die Spieler Fehler ihrer Teamkameraden aufspüren und ihnen bei der Verbesserung helfen. Gerade für einen derart taktisch orientierten Shooter wie Rainbow Six Siege macht eine Spectator-Cam also auf jeden Fall Sinn. Allerdings belässt es Ubisoft nicht etwa bei einer rudimentären Zuschauerkamera, sondern stattet die Spectator-Cam von Rainbow Six Siege mit allerlei Extras und sinnvollen Features aus, die auf der diesjährigen Gamescom erstmals präsentiert wurden.

Überblick über das große Ganze

Die Rainbow Six Siege Spectator-Cam wird den Zuschauern die Möglichkeit geben, das Match aus der Egoperspektive eines beliebigen Spielers, mittels einer freien Kamera oder in der sogenannten Tactical View zu verfolgen. Dabei werden dem Zuschauer Infos über den beobachteten Spieler wie Health, Munition sowie dessen Missionsziele eingeblendet. Ein fliegender Wechsel zwischen den einzelnen Spielern ist jederzeit möglich. Außerdem haben die Zuschauer Zugriff auf sämtliche Kameras im Spiel, das umfasst sowohl die Aufklärungsdrohnen des angreifenden Teams wie auch die Überwachungskameras der Verteidiger. Wirklich interessant und außergewöhnlich ist aber die bereits angesprochene Taktikansicht. Hier sieht der Zuschauer die Map aus der Vogelperspektive, die Spieler der beiden Teams sind farblich hervorgehoben. Gerade für Clans oder Liveübertragungen im eSport-Bereich dürfte diese Tactical View sehr interessant sein.

Rainbow Six Siege Release verschoben

Insgesamt dürfte es sich bei der Spectator-Cam von Rainbow Six Siege um die wohl umfangreichste Möglichkeit handeln, einem Shootergefecht als Zuschauer zu folgen. Vielleicht liegt es ja auch gerade an diesem Feature, dass Ubisoft den Releasetermin von Rainbow Six Siege von Oktober auf Dezember verschieben musste. PC-Spieler kommen im Dezember als Erste in den Genuss der neuen Spectator-Cam, müssen zunächst allerdings mit einer Betaversion vorlieb nehmen. Fertiggestellt und auf allen Plattformen nutzbar soll das Feature dann Anfang 2016 sein.

Deine Meinung!

0 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog nutzt Akismet um Spam zu reduzieren. Hier erfährst Du, wie Deine Daten verarbeitet werden.