OUYA Entwickler kündigen 481 Spiele für die Android-Konsole an

Bereits in wenigen Monaten ist es soweit: Die mit Spannung erwartete Android-Spielkonsole OUYA landet in den Regeln der amerikanischen Game-Stores. Wer zum offiziellen Release-Termin im Sommer jedoch mit einer Spieleflaute rechnete, irrt sich gewaltig: Rund 500 unterhaltsame Games wurden bislang bestätigt, zur Freude zahlreicher OUYA-Anhänger können diese vor ihrem Kauf zudem völlig kostenlos ausprobiert werden.

Spiele-Nachschub für OUYA-Konsole vorerst gesichert

Besitzern der neuen Android Spielkonsole OUYA dürfte es aller Voraussicht nach nicht allzu schnell langweilig werden: Wie der gleichnamige Hersteller der Plattform nun bekanntgab, stehen bereits satte 481 Games in den Startlöchern, welche für ausreichend Spielspaß sorgen dürften. Eine Veröffentlichung sämtlicher Spiele zum offiziellen Start darf zwar als überaus unwahrscheinlich betrachtet werden, in puncto Nachschub sollte der OUYA somit allerdings nur äußerst langsam die Puste ausgehen. Und auch diese Nachricht dürfte für viele begeisterte Gesichter unter den weltweiten OUYA-Anhängern sorgen: Sämtliche angebotenen Games für die Android-Konsole sollen über ein sogenanntes „Free to Try“-Prinzip verfügen, welches ihren Spielern ein kostenloses Ausprobieren ermöglichen soll. Julie Uhrmann, Vorsitzende von OUYA, erklärte diesbezüglich gegenüber dem Magazin „gamesindustry International“, dass dieses Prinzip gezielt dazu beitragen soll, keinerlei Verwirrungen zwischen einem kostenlosen sowie einem kostenpflichtigen App-Store aufkommen zu lassen. OUYA soll überdies hinaus einen Schutz zur Vermeidung von Urheberrechtsverletzungen beinhalten, gegen pornografische Inhalte in Spielen sowie gegen schädliche Programme wird zudem streng vorgegangen.

Die handliche Mini-Konsole soll im Juni 2013 in die amerikanischen Regale gelangen, ungeduldige Vorbesteller kommen bereits zwei Monate vorher in den Genuss der rund 99 US-Dollar teuren Gaming-Plattform.

Deine Meinung!

0 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog nutzt Akismet um Spam zu reduzieren. Hier erfährst Du, wie Deine Daten verarbeitet werden.