Startseite » Browser-Spiele » Minecraft sprudelt – 2012 mit 240 Mio.Dollar Einnahmen

Minecraft sprudelt – 2012 mit 240 Mio.Dollar Einnahmen

Der Goldesel aus der Indie-Schmiede Mojang scheint noch lange nicht müde zu sein. 2012 konnte die Firma mit 240 Millionen Dollar Rekordeinnahmen verbuchen. Ein Ende des Laufs ist aber noch lange nicht in Sicht.

Der amerikanische Traum lebt, wenn auch zurzeit in Schweden. Denn dort lebt und arbeitet der Spiele Entwickler Markus Persson, der kreative Kopf des Indie-Hits „Minecraft“. Vor einigen Jahren zwar schon im selben Beruf, doch eher mit mauen finanziellen Erträgen, ist er heute ein Multimillionär. Selfmade, da „Minecraft“ so gut wie in Eigenregie von ihm entwickelt wurde. „Minecraft“ ist in der medialen Betrachtung das genaue Gegenteil seiner Indiespiele-Kollegen. Während andere Titel sich in Nischen abmühen, feiert die dahinter stehende Spieleschmiede Mojang große Erfolge. Satte 240 Millionen Dollar Einnahmen im Jahr 2012 sind eine stolze Summe. Der Umstand, dass hinter dem Erfolg und diesen Summen kein Big Player Publisher steht, darf gerne noch einmal extra betont werden.

Minecraft wie warme Semmel

Etwa 100 Millionen Dollar sollen dabei aus Lizenzverkäufen stammen, also „Minecraft“ in Form anderer Produkte. Mittlerweile gibt es selbst Minecraft Lego Systeme, was wohl eine perfekte Ehe genannt werden dürfte. Über 20 Millionen verkaufte Titel sprechen dabei aber ebenso eine ordentliche Sprache und beweisen die ungeheure Beliebtheit des Indie-Titels, die immer weiter durch Spieler Bauten-, Videos- und Welten angeheizt wird. Ein Selbstläufer und doch ruht man sich nicht auf dem Erfolg aus. Regelmäßige Updates versorgen die Spieler mit Neuerungen von offizieller Stelle.

Rosige Aussichten für die Zukunft

Weder Persson, der mittlerweile auch an anderen Projekten arbeitet, noch das gesamte Team von Mojang sitzen aktuell still. Geplant sind Vorstöße auf weitere Märkte, hierbei hat man unter anderem Brasilien im Visier. Jüngst wurde durch einen Tweet des aktuellen Hauptentwicklers Jens Bergensten auch die Idee publik, „Minecraft“ für die PlayStation Vita fit zu machen. Konkrete Pläne sind dazu aber noch nicht bekannt. Markus Persson arbeitet derweil an seinem neuen Titel „0x10c“, das aktuell noch mitten in der Entwicklung steckt. Erste Bilder und Videos des Weltraum Spiels wurden bereits veröffentlicht. Ein genaues Release Datum wurde noch nicht bekannt gegeben. In Anbetracht des Erfolgs von „Minecraft“ sind die Erwartungen in der Spieleszene nicht gerade klein, es bleibt also abzuwarten, ob sie erfüllt werden können.

Deine Meinung!

0 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.