Black Ops 3 doch im Anflug?

CoD Black Ops 3 Geruechte

Bereits seit einigen Tagen kursieren im Netz Gerüchte über eine Fortsetzung von „Call of Duty: World at War“ aus dem Jahr 2008. Laut den Aussagen eines Branchen-Insiders handele es sich hierbei aber tatsächlich nur um Gerüchte: Durchaus wahrscheinlicher ist in diesem Jahr hingegen die Veröffentlichung von „Black Ops 3“.

Microsoft-Mitarbeiter: Twitter-Teaserbild hat „keinerlei Aussagekraft“

Es ist schon bemerkenswert, welche immensen Züge ein paar reine Spekulationen über den kommenden Teil der beliebten Shooter-Reihe „Call of Duty“ auslösen können: Wie wir bereits unlängst auf unserer Seite berichtet haben, schienen die Weichen nach der Veröffentlichung eines angeblichen Teaser-Posters eigentlich unmittelbar in Richtung „World at War 2“ ausgerichtet zu sein – eine Vermutung, die kurz darauf durch ein zugleich offizielles und ominöses Twitter-Bild mitsamt der römischen Ziffer Zwei bekräftigt wurde. Sowohl die Zahl Zwei als auch der auf dem Foto verwendete Morsecode (welcher übersetzt Hinweise auf das Bekanntgabe-Datum des neuen Games liefert) könnten laut Meinung vieler Call of Duty-Fans nur für eine Rückkehr in den Zweiten Weltkrieg sprechen. Mittlerweile hat sich der zuständige Microsoft-Mitarbeiter, der das seltsame Bild in Umlauf gebracht hat, jedoch persönlich zu den Spekulationen um einen weiteren „World at War“-Titel geäußert: Laut seiner Aussage besitzt sein Bild keinerlei offizielle Aussagekraft und wurde darüber hinaus lediglich ins Internet gestellt, um „mal zu schauen, wie die Leute darauf reagieren würden“.

Branchen-Insider schürt Hoffnungen auf „Black Ops 3“

Dank des kleinen Verwirr-Spielchens aus dem Hause Microsoft sind die weltweiten Call of Duty-Anhänger nun natürlich noch verwirrter, als sie es ohnehin schon waren. Gänzlich vom Tisch scheint „World at War 2“ für viele von ihnen aber dennoch nicht zu sein – löste die Ankündigung von „baldigen weiteren Informationen“ zum besagten Game, die unter dem Twitter-Account „AnonymousUK2015“ in Aussicht gestellt wurden, doch erneute Spekulationen aus. Mittlerweile hat sich auch der bekannte Twitter-User „shinobi602“ in die Diskussion eingemischt, welcher in jüngster Vergangenheit bereits mehrfach durch die Ankündigung von hinterher zutreffenden Vorab-Infos auf sich aufmerksam machen konnte: Laut seiner Meinung seien die Ankündigungen von AnonymousUK2015 durchaus interessant, da diese niemals eintreten werden! Ein „Call of Duty – World at War 2“ werde es definitiv nicht geben, weswegen auch das sehnsüchtige Warten auf den immer wieder erwähnten 04. Mai vergebens seie. Lange ließen die ersten Reaktionen auf diese unerwartete Aussage natürlich nicht auf sich warten: Auf die zahlreichen Nachfragen von neugierigen Spielern, welches Game man denn stattdessen gemeint haben könne, verwies shinobi602 auf die „großen Spiele aus dem Hause Treyarch“, sowie auf die Tatsache, dass das kommende Game eine Fortsetzung sein werde – ein ziemlich unmissverständliches Statement, welches auf eine Veröffentlichung von „Call of Duty – Black Ops 3“ anspielt.

Doch nicht jeder der zahlreichen Retweeter möchte sich auch tatsächlich mit einem potenziellen Black Ops 3 anfreunden – immerhin wäre auf dem unlängst veröffentlichten Microsoft-Bild ganz klar die römische Ziffer Zwei zu sehen. Die für diese Problematik präsentierte Lösung seitens shinobi602 klingt da fast schon banal: „Wer hat denn gesagt, dass es sich hierbei um eine Ankündigung für Call of Duty handelt?“ Selbstverständlich arbeite Treyarch derzeit an einem weiteren Teil der Reihe, letztendlich könne man das veröffentlichte Bild jedoch auch als Ankündigung für eine vollkommen andere Spiel-Fortsetzung betrachten. Es bleibt spannend …

Deine Meinung!

0 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog nutzt Akismet um Spam zu reduzieren. Hier erfährst Du, wie Deine Daten verarbeitet werden.