Startseite » Battlefield » Battlefield Hardline: Geleakte Hinweise zur Premium-Version

Battlefield Hardline: Geleakte Hinweise zur Premium-Version

EA Battlefield Hardline Screenshot

Wenn in etwas mehr als zwei Wochen der packende Ego-Shooter „Battlefield Hardline“ in den Handel kommt, möchte das zuständige Entwicklerstudio Visceral Games seine Käufer vor allem durch einen „übersteigerten, dramatischen Realismus“ überzeugen, welchen es in Spielen dieser Art bislang eher selten zu bestaunen gab. Laut den aktuellen Aussagen von Creative Director Ian Milham solle die brillante Grafik des Titels den Eindruck erwecken, dass sich der Spieler in einer realen Welt befände, ausreichend Inspirationen habe man sich hierfür u.a. durch Actionfilme wie „Miami Vice“, „Heat“ oder „Collateral“ geholt. Dass die Grafik eines Shooter-Games, bei dem der Spieler wohl eher auf andere Dinge achtet, überhaupt derartig in den Vordergrund gerückt wird, dürfte nicht zuletzt an den derzeit vermehrt aufgetretenen Äußerungen weltweiter Battlefield-Fans liegen, welche das neue Game nicht unbedingt als „richtiges Battlefield“ einstufen. Aussagen, von denen Mike Glosecki, Gameplay Systems Producer im Hause Visceral Games, nichts wissen möchte: Seiner Meinung nach hat „Battlefield Hardline“ alles zu bieten, was sich der Spieler von einem Teil dieser Reihe erhofft – sowohl erbarmungslose Schlachten, als auch Teamplay- und Strategie-Elemente seien immerhin wichtige Bestandteile des Games.

Dank den neu hinzugekommenen Gameplay-Modi „Hotwire“ und „Überfall“ bietet „Hardline“ noch mehr Action und Nervenkitzel, als jemals zuvor, darüber hinaus dürfe man sich auch auf neue Ausrüstungsgegenstände wie die T62 CEW Stungun oder Nahkampf-Hiebwaffen freuen. Auch Aussagen von Battlefield-Fans, die dem neuesten Teil eine zu schnelle Handlung einräumen, bei der das Teamplay und die Taktik des Games auf der Strecke bleiben würden, wies Glosecki entschieden zurück: So sei geschicktes Teamplay weiterhin ein immenser Bestandteil des neuen Games, welcher sich insbesondere im neuen Überfall-Modus sowie im Fadenkreuz-Modus unter Beweis stellt – sowohl beim Ausschalten von feindlichen Gegnern als auch bei der Absicherung des VIP-Ziels wäre eine enge Zusammenarbeit mit seinen Mitspielern unerlässlich, um die jeweiligen Missionen als Sieger zu verlassen.

Inhalte der kommenden Premium-Version enttarnt?

Während man im Hause Electronic Arts bereits fleißig die Werbetrommel für „Battlefield Hardline“ rührt, hält man sich mit der Bekanntgabe von einzelnen Inhalten der kommenden Premium-Version derzeit noch weitestgehend zurück. Umso ärgerlicher für das Unternehmen, dass nun ein interessantes Foto im Internet aufgetaucht ist, welches offensichtlich eine bei GameStop ausgestellte Hülle des neuen Spiels zeigt. Wie sich darauf ablesen lässt, bringt die Premium-Variante von „Hardline“ offenbar stolze 12 Battlepacks und verschiedenste exklusive Items mit sich, darüber hinaus soll Premium-Spielern bereits zwei Wochen vor allen anderen Spielern der Zugriff auf zukünftige Erweiterungen ermöglicht werden. Ob es sich bei dem geleakten Schnappschuss tatsächlich um eine echte Aufnahme der Spielhülle handelt, konnte bisher noch nicht offiziell bestätigt werden – sowohl Visceral Games, als auch Electronic Arts wollten sich zu dem Vorfall nicht äußern.

Offizieller Release am 19. März, XBox-Besitzer dürfen früher zocken

„Battlefield Hardline“ erscheint am 19. März für PlayStation 4, PlayStation 3, XBox One, XBox 360 und für den PC. Besitzer einer XBox One, die sich zudem im Besitz einer EA Access-Mitgliedschaft befinden, können den neuesten Teil der Reihe hierbei exklusiv vor allen anderen (genauer gesagt ab dem 12. März) zocken: Innerhalb eines zehnstündigen Previews stehen dem Spieler alle Multiplayer-Maps, der Prolog sowie die erste Singleplayer-Kampagne zur Verfügung, die hierbei erzielten Fortschritte lassen sich im Anschluss abspeichern und in das finale Spiel übertragen.

Deine Meinung!

0 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieser Blog nutzt Akismet um Spam zu reduzieren. Hier erfährst Du, wie Deine Daten verarbeitet werden.