Startseite » News » Batman Arkham Knight: Patch lässt auf sich warten

Batman Arkham Knight: Patch lässt auf sich warten

Schlechte Nachrichten für alle, die Batman Arkham Knight auf dem PC spielen. Vor August ist nicht mit einem Update zu rechnen, welches die zahlreichen Probleme behebt.

Batman – das Problemspiel

Zwar ist die Aussicht auf einen Patch ein Lichtblick. Dennoch sollte eine namenhafte Spieleschmiede zum einen in der Lage sein, ein funktionierendes Spiel zu veröffentlichen und zum anderen die Kapazitäten besitzen, auftretende Probleme rasch zu beheben. Batman Arkham Knight ist schließlich ein Spiel mit einer großen Fangemeinde. Die Kommunikation mit den Batman-Fans lässt ebenfalls zu wünschen übrig. Statt die Verfehlungen ehrlich einzuräumen, versuchen die Entwickler die Schwierigkeiten auszusitzen. Der voraussichtliche Veröffentlichungstermin des Patches wurde nur durch einen Leak bekannt. Eine Entschuldigung bei den Gamern könnte die Wogen vermutlich glätten. Das hält Warner Bros. offenbar nicht für notwendig. Stattdessen wurde der Verkauf der PC Version von Arkham Knight vorübergehend komplett eingestellt, solange bis die Fehler behoben sind. Bedenkt man die Reputation die Warner Bros. genießt, kommt dieser Schritt einer Ohmachtserklärung gleich.

Batman Arkham Knight DLC im Überblick

Erstmalig bekommen Spieler die Chance in die Rolle von Barbara Gordon alias Batgirl zu schlüpfen. Damit erfüllt Arkham Nights die Frauenquote. Die Storyline wirkt hingegen etwas lieblos gestaltet. Batgirls Vater wird vom Joker entführt, dieser droht damit ihn zu töten, sollte ihm Batman über den Weg laufen. Wieso er das Schicksal des Vaters daran knüpft, ob er Batman begegnet oder nicht, bleibt schleierhaft. Wer hohe Erwartungen an den DLC hatte, dürfte enttäuscht werden. Leider nutzen die Entwickler die Gelegenheit nicht, dem Spieler zahlreiche Facetten von Batgirl näher zu bringen. Der Umfang ist ebenfalls bescheiden, so lassen sich die neuen Inhalte in weniger als einer Stunde durchspielen.

Schauplatz des DLCs ist ein verlassener Vergnügungspark, ein Setting wie geschaffen für Arkham Knight. Aufgabe des Spielers ist die Entschärfung zahlreicher Bomben sowie die Befreiung von Commissioner Gordon. Wer diese Details kennt, für den hält der DLC keine Überraschungen bereit. Ziemlich enttäuschend, insbesondere im Hinblick auf die Erweiterungen, die andere Entwickler für ihre Spiele auf Lager haben. Wieso hier nicht mehr Aufwand betrieben wurde, um die Spieler mit umfangreichen neuen Spielinhalten bei Laune zu halten, ist unverständlich. Ein gelungener DLC könnte für einiges entschädigen, stattdessen bleibt die Spieleschmiede ihrer unbefriedigenden Linie treu. Flickschusterei statt ambitionierter Entwicklerarbeit – so könnte man die Politik seitens des Herstellers zusammenfassen.

Support for frame rates above 30FPS in the graphics settings menu
Fix for low resolution texture bug
Improve overall performance and framerate hitches
Add more options to the graphics settings menu
Improvements to hard drive streaming and hitches
Address full screen rendering bug on gaming laptops
Improvements to system memory and VRAM usage
NVIDIA SLI bug fixes
Enabling AMD Crossfire
NVIDIA and AMD updated drivers

Lediglich eingefleischte Batman-Fans dürften sich mit den negativen Aspekten arrangieren, alle anderen werden rasch nach einer Alternative Ausschau halten. Die Konkurrenz auf dem Spielemarkt ist riesig, die Entwickler treiben folglich ein Spiel mit dem Feuer. Ist die Community erst einmal vergrault, kehrt sie in den seltensten Fällen zurück.

Deine Meinung!

0 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.