Startseite » Assassin’s Creed » Assassin’s Creed Syndicate Mikrotransaktionen werden kommen

Assassin’s Creed Syndicate Mikrotransaktionen werden kommen

Also eines mal vorweg, ein kleines Datenpaket wird AC Syndicate nicht, stolze 40 GB Daten soll „Syndicate“ haben, also ähnlich groß wie das PS4 Datenpaket von GTA 5. Dazu kommt, dass sich Sony wieder einmal die Rechte für die exklusive Vermarktung von Zusatzinhalten sichern konnte. Was in der Welt des Marketings ganz interessant klingt, bedeutet vor allem für uns: Zusatzmissionen beim Kauf der Konsolenversion und mit ziemlicher Sicherheit das baldige Erscheinen der ersten DLCs (hoffentlich kostenlos) für Assassin’s Creed Syndicate, zum Beispiel das „Jack the Ripper“ DLC & Season Pass.

Mikrotransaktionen und Zusatzinhalte

Neben den DLCs wird es auch wieder eine andere Sache rund um den Euro geben, die in den letzten Versionen die Spieler polarisiert hat: Mikrotransaktionen. Auch in diesem Teil sollen sich Spieler für einen schnelleren Fortschritt mit zusätzlichen Möglichkeiten eindecken können. Ubisoft betont zwar, dass es dabei nur um eine schnellere Entwicklung im Spiel geht, allerdings wird man sehen, ob das stimmt. Alle Inhalte sollen auch ohne den Einsatz von zusätzlichem Geld erreichbar sein – nur langsamer. Wer Mikrotransaktionen nutzt, kommt einfach „nur“ schneller an Waffen und Inhalte.

Passend dazu hat Ubisoft zudem den neuen Season-Pass angekündigt. Besteller der Season-Pass erhalten nicht einfach nur den Zugang zu exklusiven Inhalten, sie werden auch den ersten DLC direkt mit der Vorbestellung bekommen. Zudem werden die folgenden Inhalte für Käufer nutzbar sein:

  • Die Straßen von London Paket: Eine Stunde zusätzliches Spielmaterial und zusätzliche Inhalte
  • Jack the Ripper DLC
  • XP-Boost für mehr Erfahrung
  • Exklusive Missionen
  • Missionspaket „Der letzte Maharadscha“
  • Zwei exklusive Ausrüstungs- und Waffensätze

Damit werden wieder einmal sehr interessante Inhalte mit dem Season-Pass zur Verfügung gestellt. Wer das nötige Kleingeld zur Verfügung hat, sollte sich durchaus überlegen, ob sich die Anschaffung lohnt.

Hintergrundgeschichte von Assassin’s Creed Syndicate

Endlich konnte anhand des Trailers von Ubisoft auch klar definiert werden, auf welch Geschichte sich die Spieler eigentlich einlassen. Der Spieler taucht direkt in das viktorianische London ein – okay, okay, das war bereits bekannt – und muss natürlich wieder gegen die Templer kämpfen. Dabei spielen vor allem die Banden des frühen London eine wichtige Rolle. Der Spieler ist nicht nur klassischer Assassine, er ist auch ein Teil der ursprünglichen Mafia von London. Zwei Protagonisten, acht Gegenspieler. Aber seht einfach selbst:

Schlechter technischer Zustand?

NX Gamer hat sich bereits mit den Preview-Versionen des Spiels beschäftigt und ein beinahe vernichtendes Urteil abgegeben. Die Performance sei ähnlich schlecht wie bei Unity und auch sonst sind kaum Verbesserungen auf den Versionen für PC und Konsole zu erkennen. Das hat die Community rund um Assassin’s Creed Syndicate bereits aufgewühlt. Allerdings bleibt festzuhalten, dass sich NX Gamer mit einer Pre-Alpha des Spiels beschäftigt hat. Andere Gamer und Portale, die ebenfalls die Möglichkeit hatten das Spiel anzuzocken, berichten durchaus von starken Verbesserungen in allen relevanten Bereichen. Bleibt zu hoffen, dass Ubisoft aus dem Desaster der letzten Version gelernt hat.

Die kleinen Dingen im Leben

Die Assassins Creed Reihe ist dafür bekannt, dass sie dem Spieler erlaubt, sich die Figur ganz nach den eigenen Wünschen zu gestalten. Spätestens mit der Färbung der Uniform von Ezio haben viele Gamer einen großen Spaß daran, bei Skills und Aussehen den eigenen Vorstellungen zu folgen. Auch zu diesem Thema hat sich Ubisoft nun geäußert. Laut einem Blogeintrag soll sich die komplette Ausrüstung individualisieren lassen. Von der Farbe bis hin zu anderen Details. Zudem wird das Crafting-System verbessert. Belohnungen aus Quests führen zu Verbesserungen der eigenen Gang, Aufwertungen der Skills und Möglichkeiten für Nebenschauplätze. Fans der Customization sollten also voll auf ihre Kosten kommen.

Achievement Liste der X-Box veröffentlicht

Ein kleiner Blick auf das Inplay kann auch geworfen werden, wenn man sich einmal die Liste der möglichen Erfolge ansieht. Besonders die Namen der Kapitel versprechen einige interessante Twists in der Story. Interessant ist auch beispielsweise der Erfolg „Most Unsporting“, bei dem klar wird, dass Pistolenduelle anscheinend eine wichtige Rolle in dem Spiel spielen werden.


Assassin’s Creed Syndicate – Special Edition vorbestellen

Deine Meinung!

0 0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.